Agrifiorano

Nachhaltigkeit

Im Einklang mit der Natur zu wirtschaften ist eine der Stärken des Weinguts FIORANO. Wir halten uns dabei streng an die Vorgaben für eine zertifizierte biologische Landwirtschaft. Unsere Weine stammen von autochthonen Reben, die wir selbst mit Sorgfalt aus eigenem Bestand gezogen haben.

Wir wenden spezielle agronomische Verfahren an, um die Auswirkungen auf die Umwelt auf ein Minimum zu beschränken. Nebenprodukte der Weinerzeugung (Fruchtstengel, Trester) gehen direkt als Dünger auf die Rebflächen. Ein Teil des für die Spülungen im Weinkeller verwendeten Wassers dient anschließend zur Bewässerung. Beim Bau des teilweise unterirdischen Kellers wurden spezielle Isolierungsmaßnahmen vorgenommen, damit bei der Regelung der internen Temperatur keine Energie verschwendet wird. Die Warmwasserbereitung erfolgt in einer thermischen Solaranlage, die auch den Gästebereich versorgt. Im Juli 2010 wurde eine in die Bedachung des Geräteparks voll integrierte Photovoltaikanlage von 12 kWh Leistung in Betrieb genommen. Dadurch wird der Betrieb nahezu zum energetischen Selbstversorger, wofür ihm die Auszeichnung “Umweltfreundlicher landwirtschaftlicher Betrieb” zuerkannt wurde. Auf diese Weise ist eine Stromversorgung von 13.000 kWh jährlich gesichert, mit der 90% des Bedarfs für den Agriturismo-Bereich und das Weingut gedeckt sind. Die so erreichte Verringerung der CO2-Emissionen beträgt geschätzte 9,1 t im Jahr. Somit wird die für die betriebliche Tätigkeit benötigte Energie aus eigenen erneuerbaren Quellen erzeugt – ohne die geringste negative Auswirkung auf die Umwelt.

Für seine auf nachhaltiges Wirtschaften gerichteten Maßnahmen hat Fiorano mehrere Auszeichnungen erhalten: die Auszeichnung der Region Marken für umweltfreundliche bauliche Erneuerungen, ferner den Marchio di Qualità ISNART, das Ecolabel und den Preis “Ambasciatori del biologico” von Legambiente Turismo.